Aktuelles


Vorherige Seite Eine Seite weiter Vorschau / übersicht


Odenwald Hospiz Walldürn

Besuch im OH Odenwald Hospiz gGmbh

Noch nie ist mir ein Lächeln so schwer gefallen, wie auf diesem Bild. Doch Frau Lehner verstand es mir zu zeigen, dass ich keine Angst vor dem Tod haben muss. Sie führte aus: "Der Tod gehört zu unserem Leben, er ist kein Tabuthema. In unserer Einrichtung nehmen wir uns Zeit, um das bestmögliche Ruhe- und Wohlgefühl zu erreichen, dass in der letzten Phase des Lebens möglich ist." Ich konnte mich mit Herbert Kilian und Florian Wahl in Begleitung davon überzeugen. Bei schönem Wetter auf der Terasse mit einem Gläschen Wein und einer Zigarette im Bett liegend die Sonne genießen oder in duftenden Rosenwasser zu Baden, alles Wünsche, die sehr gerne ermöglicht werden. Ehrenamt wird großgeschrieben, so wird in der Küche täglich frisch gekocht, Kuchen gebacken, das Menü mit den Gästen abgestimmt. Die Mitarbeiter*Innen verfügen über Zusatzausbildungen und stimmen sich eng mit den Hospizärzten ab. Keine einfache Arbeit, die stets mit Supervisionen begleitet wird, um das Erlebte gut zu verarbeiten. Ich habe großen Respekt vor dem gesamten Hospizpersonal sowie den Damen und Herren im Ehrenamt. Das Hospiz ist ein Ort der Ruhe. Loslassen dürfen, auch wenn das Leben noch so viel zu bieten hätte. Das ist schwer, doch im Hospiz nehmen sich alle die Zeit für Gespräche. Die Angst vor Schmerzen oder eines leidvollen Ablebens muss nicht sein, auch hier wird therapeutisch und medizinisch begleitet. Wir alle wissen nicht, was kommen wird, doch für mich war nach diesem Besuch klar, sehr gerne würde ich in dieser wunderbaren, geschützten Atmosphäre von meinem Leben loslassen, sollte es mein Schicksal für mich vorsehen. 

Bericht: Anja Lotz